Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Asbach-Bäumenheim  |  E-Mail: info@asbach-baeumenheim.de  |  Online: http://www.asbach-baeumenheim.de

RSS-Feed abonnieren

19.03.2016

Bebauungsplan ,,Hamlar – Unterfeld“

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat der Gemeinde Asbach-Bäumenheim hat in seiner Sitzung am 15.03.2016 den Entwurf des Bebauungsplans „Hamlar – Unterfeld“ gebilligt und dessen öffentliche Auslegung beschlossen.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans, bestehend aus Planzeichnung, Satzung, Begründung, sowie dem dazugehörige
Umweltbericht liegen zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Im Einzelnen gilt die Planzeichnung vom 15.03.2016.
Es liegen folgende umweltbezogene Informationen des Bebauungsplanverfahrens vor:
• Immissionsschutzfachliches Gutachten der Bekon Lärmschutz § Akustik GmbH Augsburg vom
07.03.2016, Bericht Nr. LA 15-240-G01 (Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan „Hamlar-
Unterfeld“ der Gemeinde Asbach-Bäumenheim)
Folgende Normen werden bei der Auslegung bereitgestellt:
o DIN 18005-1, "Schallschutz im Städtebau, Teil 1, Grundlagen und Hinweise für die Planung",
Ausgabe Juli 2002
o Beiblatt 1 zur DIN 18005 Teil 1 Schallschutz im Städtebau; Berechnungsverfahren; "Schalltechnische
Orientierungswerte für die städtebauliche Planung" Ausgabe Mai 1987
o DIN 45691, "Geräuschkontingentierung", Ausgabe Dezember 2006

 

Hydraulischer Nachweis der Beratende Ingenieure Dr. Blasy – Dr. Overland GmbH & Co.KG, Eching
am Ammersee vom 11.12.2015 bzw. 07.03.2016 (Erg Bericht Nr. \ea-Asbach-001-01\he (Erweiterung
ESG Kräuter GmbH und SM Energy)
• Geruchsgutachten Dr. Bernd Zellermann Ingenieurleistungen, Regensburg vom 26.02.2016 (Bericht
zur Geruchsbelastung für den Standort Hamlar zum Projekt „Neuaufstellung / Fortführung des Bebauungsplans
„Hamlar – Unterfeld“)
• Artenschutzrechtliche Prüfung (saP) Dr. Hermann Stickroth, Augsburg vom 14.03.2016 (Voruntersuchung
zur saP „Erweiterung ESG-Kräuter, Retentionsraum)

 

Die Beteiligung der Öffentlichkeit, Behörden und sonstige Träger der öffentlichen Belange gemäß §3 Abs.2
BauGB i.V. mit § 4 Abs.2 BauGB findet vom 29.03.2016 bis einschließlich 02.05.2016 statt.
Der Bebauungsplan mit den genannten Anlagen kann während der üblichen Öffnungszeiten im Erdgeschoss
des Rathauses für jedermann eingesehen werden. Während dieser Auslegungsfrist können Anregungen
schriftlich oder zu Niederschrift vorgebracht werden.
Die Planunterlagen können zudem auf der Internetseite der Gemeinde Asbach-Bäumenheim (www.asbachbaeumenheim.
de) unter Bauen - Bebauungspläne – Bebauungspläne in Aufstellung eingesehen werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der
Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde Asbach-
Bäumenheim deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit
des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist. Des weiteren wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag
nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht
werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber
hätten geltend gemacht werden können.
Gemeinde Asbach-Bäumenheim, den 16.03.2016
Martin Paninka
Erster Bürgermeister

drucken nach oben