Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Asbach-Bäumenheim  |  E-Mail: info@asbach-baeumenheim.de  |  Online: http://www.asbach-baeumenheim.de

14.11.2015

Einladung zum Volkstrauertag, Sonntag, 15. November 2015

Auch in diesem Jahr wollen wir gemeinsam am Volkstrauertrag der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken.

Wir gedenken
der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Ge-fangenschaft, als Vertriebene oder Flüchtlinge ihr Leben verloren.
Wir gedenken derer,
die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden oder deren Leben wegen einer Krankheit oder einer Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde.
Wir gedenken derer,
die ums Leben kamen, weil sie Widerstand gegen die Gewaltherrschaft geleistet haben, und derer, die den Tod fanden, weil sie an ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.
Wir trauern
um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung.
Wir gedenken auch derer,
die bei uns durch Hass und Gewalt gegen Fremde und Schwache Opfer geworden sind.
Wir trauern
mit den Müttern und mit allen, die Leid tragen um die Toten. Unser Leben steht aber im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern, und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zuhause und in der Welt.

 

Folgender Programmablauf ist vorgesehen:

08.00 Uhr Treffpunkt der Vereine beim Gasthaus „Unterwirt“ 08.15 Uhr Abmarsch vom Gasthaus „Unterwirt“ zur Kath. Pfarrkirche
08.30 Uhr Gottesdienst in der Kath. Pfarrkirche „Maria Immaculata“
anschließend
Aufstellung der Fahnenträger mit Begleitern beim Eingang zum Friedhof
Trauermarsch zur Gedenkstätte
Musikstück (Musikverein)
Ansprache Josef Wollinger, 1. Vorsitzender des Soldaten- u. Kameradenvereins
Kranzniederlegung/Musikstück
Schlusswort Erster Bürgermeister Martin Paninka
Bayernhymne und Nationalhymne.

 

Nach der Gedenkfeier marschieren wir mit Musikbegleitung zum Gasthaus „Unterwirt“.

 
Wir laden Sie ein, den Volkstrauertag mitzugestalten.

 
Martin Paninka

Erster Bürgermeister

 

Josef Wollinger
Erster Vorsitzender des Soldaten- und Kameradenvereins

drucken nach oben