Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Asbach-Bäumenheim  |  E-Mail: info@asbach-baeumenheim.de  |  Online: http://www.asbach-baeumenheim.de

25.07.2015

Bekanntmachung der Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2014

für den Bereich des Landkreises Donau-Ries

Der Gutachterausschuss für den Bereich des Landkreises Donau-Ries hat gemäß § 196 des Baugesetzbu-ches (BauGB) i.V.m. § 10 Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und §§ 12 ff der Gutachteraus-schussverordnung (GutachterausschussV) Bodenrichtwerte zum 31.12.2014 nach den Bestimmungen des BauGB, der ImmoWertV und der GutachterausschussV ermittelt.

 
Die für die Gemeinde Asbach-Bäumenheim festgelegten Bodenrichtwerte für Bauflächen und landwirtschaft-lich genutzte Grundstücke samt den jeweiligen Vorbemerkungen werden im Rathaus Asbach-Bäumenheim, Rathausplatz 1, 86663 Asbach-Bäumenheim, Finanzverwaltung, Zimmer 15 (1. Stock), während der allgemei-nen Öffnungszeiten in der Zeit vom 27. Juli bis einschließlich 28. August 2015 öffentlich zur Einsichtnahme ausgelegt.

 
Auskünfte über die Bodenrichtwerte erteilt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses im Landratsamt Donau-Ries, Pflegstraße 2, 86609 Donauwörth, Zimmer Haus C 291, Tel.: 0906/74 – 178 (§ 196 Abs. 3 Satz 2 BauGB, § 13 Abs. 3 Satz 3 GutachterausschussV). Schriftliche Bestätigungen der Bodenrichtwerte sind ge-bührenpflichtig.

 
Für die Auswertung der Bodenrichtwerte wurden alle in der Kaufpreissammlung erfassten Fälle vom 01.01.2013 bis 31.12.2014 einbezogen.

 
Der Bodenrichtwert stellt jedoch keinen Verkehrswert dar, sondern wird als durchschnittlicher Bodenwert je Quadratmeter aus den Kaufpreisen der beiden zurückliegenden Jahre ermittelt.

 
Es wird darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen und rechtlichen wertbeeinflussenden Zustandsmerkmale wie z.B. Art und Maß der baulichen Nutzung, beitrags- und abgaberechtlicher Zustand, Beschaffenheit und tatsächliche Eigenschaften des Grundstücks im Einzelfall von den dargestellten Merkmalen abweichen kön-nen. Solche Abweichungen von den wertrelevanten Merkmalen bewirken im Allgemeinen auch Abweichungen von den dargestellten Richtwerten (Zu- oder Abschläge).

 
Besondere Gegebenheiten wie z. B. Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nut-zung, land- und forstwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit oder Grundstücksgestalt erfordern eine Individualbewertung.

 
Der Bodenrichtwert enthält keine Wertanteile für Aufwuchs, Gebäude, bauliche und sonstige Analgen. Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären.

 
Die Bodenrichtwerte haben grundsätzlich keine bindende Wirkung und dienen in erster Linie als Orien-tierungsdaten. Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können weder aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen bei zonalen Bodenrichtwerten noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.

drucken nach oben