Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Asbach-Bäumenheim  |  E-Mail: info@asbach-baeumenheim.de  |  Online: http://www.asbach-baeumenheim.de

07.02.2015

4. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbe- und Industriegebiet an der B2-II“

Der Gemeinderat Asbach-Bäumenheim hat in der Sitzung am 27.01.2015 die eingegangenen Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange entsprechend dem Abwägungsprotokoll gegeneinan-der abgewogen und die 4. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbe- und Industriegebiet an der B 2-II“ in der Fassung vom 27.01.0215, bestehend aus Planzeichnung mit Legende und Verfahrensvermerken, Satzung und Begründung als Satzung beschlossen.

 
Der Bebauungsplan tritt gemäß § 10 Abs. 3 BauGB mit der heutigen Veröffentlichung in Kraft. Jedermann kann den Bebauungsplan, bestehend aus Planzeichnung mit Legende und Verfahrensvermerken, Textteil und Begründung vom Tag der Bekanntmachung an bei der Gemeinde Asbach-Bäumenheim im Rathaus, Erdgeschoss, Zimmer 6 einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

 
Hinweise:
a) Gem. § 44 Abs. 5 BauGB:
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Geltendmachung etwaiger Entschädi-gungsansprüche nach den §§ 39 – 42 BauGB sowie des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen dieser Ent-schädigungsansprüche bei nicht fristgerechter Geltendmachung wird hingewiesen.
b) Gem. § 215 Abs. 2 BauGB:
Unbeachtlich werden
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 – 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfah-rens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht inner-halb eines Jahres seit Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

 
Asbach-Bäumenheim, den 07.02.2014
Martin Paninka
1. Bürgermeister

drucken nach oben